Haftung für Inhalte

Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite erfolgte mit größtmöglicher Sorgfalt. Allerdings
können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit der bereitgestellten Inhalte, ihre Aktualität
sowie Richtigkeit übernehmen. Gem. §§ 8 - 10 TMG trifft uns als Dienstanbieter keine
Pflicht, fremde Informationen, die übermittelt oder gespeichert wurden, zu überwachen oder
nach Anhaltspunkten und Umständen zu forschen, die die Rechtswidrigkeit von Tätigkeiten
und Informationen indizieren.


Eine Verpflichtung unsererseits zur Nutzungssperrung von Inhalten im Rahmen der
allgemeinen Gesetze bleibt hiervon stets unberührt. Diese Haftung kommt jedoch erst im
Moment der Kenntnisnahme einer konkreten Verletzung von Rechten in Frage. Sollten uns
Rechtsverletzungen bekannt werden, so sind die entsprechenden Inhalte von uns unverzüglich
zu entfernen.


Unsere Haftung für eigene Inhalte richtet sich, als Dienstanbieter, nach den allgemeinen
Gesetzen.


Haftung für Links

Diese Webseite beinhaltet Verlinkungen zu Webseiten Dritter - sog. externe Links. Die
Inhalte dieser externen Links entziehen sich unserer Einflussnahme, sodass eine Gewähr für
solche Inhalte unsererseits nicht übernommen wird.


Die Verantwortung liegt stets beim jeweiligen Betreiber der externen Seiten. Zum Zeitpunkt
der Verknüpfung der externen Links waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Die
permanente Überwachung fremder Inhalte auf Rechtsverstöße ohne konkrete Hinweise ist
uns nicht zumutbar.


Sollten wir Kenntnis von Rechtsverletzungen erlangen, werden wir die entsprechenden
externen Links unverzüglich entfernen.


Urheberrecht/Leistungsschutzrecht

Auf die vom Anbieter auf dieser Seite veröffentlichten Inhalte findet das deutsche Urheber und
Leistungsschutzrecht Anwendung. Sofern die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung
oder jegliche andere Art der Verwertung außerhalb des deutschen Urheber- und
Leistungsschutzrechts liegt, bedarf es einer schriftlichen Zustimmung des jeweiligen
Erstellers. Unerlaubtes Kopieren oder Downloaden dieser Seiten ist ausschließlich für den
privaten Bereich, nicht jedoch für den kommerziellen, erlaubt. Sofern nicht wir als Betreiber
auch als Ersteller der Inhalte fungieren, werden die Urheberrechte von Dritten beachtet. Wir
sind stets bemüht solche Inhalte als Inhalte Dritter zu kennzeichnen. Wir bitten Sie für den
Fall, dass Ihnen trotz sorgfältiger Arbeit unsererseits, eine Urheberrechtsverletzung auffällt,
uns entsprechend darauf hinzuweisen, sodass die Entfernung dieser Inhalte umgehend
veranlasst werden kann.


Datenschutz

Die Nutzung dieser Webseite ist regelmäßig ohne Angabe personenbezogener Daten
möglich. Sollten solche personenbezogenen Daten auf dieser Webseite dennoch erhoben
werden, so erfolgt dies in Form einer freiwilligen Datenangabe durch den Nutzer. Eine
Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern keine ausdrückliche
Zustimmung des Nutzers abgegeben wurde.


Sofern auf unseren Webseiten personenbezogene Daten erhoben werden, vollzieht sich die
Erhebung dieser Daten stets im Rahmen der Bestimmung des Datenschutzrechtes der
Bundesrepublik Deutschland. Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, können Sie
dieser Datenschutzerklärung die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung
personenbezogener Daten entnehmen.


Bitte beachten Sie, dass trotz größter Sorgfalt die Datenübertragung im Internet stets mit
Risiken, die auf Sicherheitslücken basieren, verbunden ist. Der uneingeschränkte Schutz von
Daten ist daher unmöglich.


Datenübermittlung

Bei einem Zugriff Ihrerseits auf unsere Webseiten erfolgt eine automatische
Datenübermittlung von Ihrem Browser an unseren Webserver. Gegenstand dieser
Übermittlung sind anonymisierte Zugriffsdaten ohne Personenbezug, wie etwa Datum und
Uhrzeit, Browsertyp, Menge und Art der abgerufenen Daten sowie Ihre IP-Adresse. Die
Speicherung dieser Daten geschieht getrennt von etwaigen anderen, im Rahmen der
Nutzung unserer Webseiten durch Sie, erhobenen Daten. Diese Daten können nicht dazu
verwendet werden eine konkrete Person zu bestimmen. Die Erhebung dieser Daten findet
lediglich zur Protokollierung des Benutzerverhaltens und zu statistischen Zwecken statt.
Nach einer entsprechenden Auswertung wird eine Löschung der Daten veranlasst.


Cookies

Zu Zwecken der Qualitätssicherung und Erweiterung des Funktionsumfangs unseres
Internetangebots verwenden wir auf unseren Webseiten sog. Cookies. Dabei handelt es sich
um Textdateien, die auf dem Rechner des Nutzers gespeichert werden. Durch Cookies kann
die Anzahl der Seitenbesuche festgestellt werden. Diese Informationen verwenden wir
ausschließlich zur Verbesserung unserer Webseiten.


Bestandsdaten

Bei der Begründung, inhaltlichen Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses
zwischen Ihnen und uns, erheben und verwenden wir, im Rahmen der Erforderlichkeit,
personenbezogene Daten von Ihnen, sog. Bestandsdaten.


In der Regel erfolgt keine Weitergabe oder Auskunftserteilung an Dritte. Auf Anordnung der
zuständigen Stellen sind wir gehalten, soweit es zu Zwecken der Strafverfolgung, der
Gefahrenabwehr oder zur Erfüllung weiterer gesetzlicher Aufgaben erforderlich ist, Auskunft
über personenbezogene Daten zu erteilen.


Nutzungsdaten

Soweit erforderlich, erheben und verwenden wir sog. Nutzungsdaten von Ihnen. Dabei
handelt es sich um personenbezogene Daten, die die Inanspruchnahme unseres
Internetangebots sowie die Abrechnung ermöglichen. Dabei werden Daten erfasst, die
sowohl die zeitlichen Kriterien der Nutzung unseres Angebots durch Sie enthalten, als auch
den Umfang der Nutzung und Ihre Identifikationsmerkmale.


Wir weisen Sie darauf hin, dass es uns zu Werbezwecken, zu Zwecken der
Marktforschung sowie zur Gestaltung unseres Internetangebots gestattet ist, Nutzungsprofile d.h.
zusammengestellte Daten über den Verlauf von Besuchen auf unseren Seiten zu generieren.
Diese Nutzungsprofile geben keinen Aufschluss über Ihre Person und werden auch nicht mit
etwaigen anderen, von uns erhobenen Daten, zusammengeführt, sodass auch eine
Personenidentifikation durch das Zusammenführen verschiedener Daten nicht erfolgen kann.
Sie haben jederzeit das Recht, einer solchen Verwendung Ihrer Daten zu widersprechen.


Auskunftsrecht

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie das Recht haben, eine Auskunft von uns über die von
Ihnen gespeicherten Daten zu verlangen und im Fall der Unrichtigkeit der Daten eine
Sperrung, Löschung oder Berichtigung zu veranlassen. Die Auskunftserteilung ist sowohl
telefonisch als auch elektronisch möglich.


Änderungen der Datenschutzerklärung

Sollten zukünftig Änderungen unserer Datenschutzerklärung vorgenommen werden, so
werden die Änderungen stets auf diesen Seiten zu finden sein.



Datenschutzerklärung - Facebook Plugin

Wir haben auf unseren Seiten Plugins von Facebook, 1601 South California Avenue, Palo
Alto,CA 94304, USA integriert. Der Besuch auf unserer Seite bewirkt eine direkte Verbindung
zu Facebook - Servern. Auf diese Art und Weise wird Facebook mitgeteilt, dass Ihre IP -
Adresse auf unserer Webseite registriert wurde. Sofern Sie nun den "Like" , "Gefällt mir" ,
"Teilen" oder einen entsprechenden Button betätigen, ordnet Facebook Ihre IP-Adresse
automatisch Ihrem Benutzerkonto zu und es wird Ihnen ermöglicht, unsere Webseite bei
Facebook, auf den Seiten Ihres Profils, zu verlinken. Dieser Vorgang kann nur stattfinden,
wenn Sie parallel bei Facebook eingeloggt sind. Über die Nutzung und die Art der erhobenen
Daten haben wir leider keine Kenntnis. Für weitere Informationen diesbezüglich verweisen
wir auf Facebook. Sollten Sie keine Zuordnung Ihres Benutzerkontos zu Ihrer IP-Adresse
wünschen, dann loggen Sie sich bitte im Vorfeld der Nutzung unserer Webseite aus Ihrem
Facebook Konto aus.



Datenschutzerklärung - Google Analytics

Unsere Webseite nutzt die Dienste von Google Analytics. Dabei handelt es ich um einen
Webanalysedienst der Google Inc. Die Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie wird
dadurch ermöglicht, dass sog. "Cookies" auf Ihrem Computer gespeichert werden und diese
dann Informationen über Ihr Benutzungsverhalten generieren und an Google Inc.
weiterleiten. In der Regel wird eine gekürzte Version Ihrer IP-Adresse an Google Server
weitergeleitet. In Ausnahmefällen kann auch die komplette IP-Adresse weitergeleitet werden.
Diese Informationen nutzt Google in unserem Auftrag zur Erstellung eines Reports über das
Benutzerverhalten auf unseren Seiten. Die durch Google Analytics ermittelte IP-Adresse wird
nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sollten Sie keine Speicherung von
Cookies auf Ihrem Computer wünschen, so können Sie entsprechende Einstellungen in
Ihrem Browser vornehmen. Leider kann dies eine eingeschränkte Nutzung unserer Seiten
zur Folge haben.


Soweit nicht ohnehin eine Anonymisierung der IP-Adressen (IP-Masking) durch Einfügung
des Codes "gat._anonymizeIp ( ) ;" erfolgt ist, werden die erhobenen Daten nach den geltenden
gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und den Nutzungsbedingungen von Google
behandelt, die eine Weitergabe von personenebezogenen Daten an Google nicht gestatten.



Datenschutzerklärung - Google AdSense

Unsere Webseite nutzt die Dienste von Google AdSense. Dabei handelt es sich um einen
Webanalysedienst der Google Inc. Die Analyse wird durch sog. Cookies und Web Beacons
ermöglicht. Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und eine
Benutzungsanalyse der Webseite ermöglichen. Web Beacons sind unsichtbare Grafiken die
es ermöglichen, Informationen über den Besucherverkehr auf der Webseite zu erstellen. Alle
Informationen über die Benutzung der Webseite sowie zu Werbeformaten, die auch Ihre IP-Adresse
beinhalten, werden an Google Inc. übermittelt und dort abgespeichert.
Vertragspartner von Google Inc. können diese Informationen erlangen. Die durch Google
AdSense ermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sollten Sie keine Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer wünschen, so können Sie
entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser vornehmen. Leider kann dies eine
eingeschränkte Nutzung unserer Seiten zur Folge haben. Indem Sie diese Webseite nutzen,
erklären Sie sich mit der Erhebung der oben genannten Informationen in beschriebener Art
und Weise einverstanden. Sie stimmen durch die Nutzung der Webseite weiterhin der
Übermittlung der Informationen an Google Inc. zum oben genannten Zweck zu.



Datenschutzerklärung für Google +1

Unsere Webseiten verwenden die sog. "+1" - Schaltflächen des sozialen Netzwerks
Google+. Dieses wird von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA
94043, United States betrieben. Beim Aufrufen unserer Webseite mit besagter Schaltfläche
wird eine direkte Verbindung zwischen den Servern der Google Inc. und Ihrem Browser
aufgebaut. Wir haben leider keinen Einfluss auf den Umfang der Daten die Google Inc. mit
der "+1" - Schaltfläche erhebt. Google Inc. erhebt laut eigenen Angaben keine
personenbezogenen Daten, solange die "+1"- Schaltfläche nicht angeklickt wird. Lediglich
von, mit Ihrem Google+ Konto parallel eingeloggten Webseitenbesuchern, werden solche
personenbezogenen Daten sowie die IP-Adresse erhoben und verarbeitet. Für weitere
Informationen zu den Zwecken, dem Umfang der Datenerhebung sowie zu Möglichkeiten
des Schutzes Ihrer Privatsphäre verweisen wir Sie auf die Datenschutzhinweise der Google
Inc. unter: http://www.google.com/int/de/+/policy/+1button.html
Sollten Sie als Google+ Mitglied nicht wünschen, dass Google Inc. Daten von Ihnen auf
unseren Seiten erhebt und diese dann Ihrem Benutzerkonto zuordnet, so empfehlen wir
Ihnen sich vor der Nutzung unserer Seiten in Ihrem Google+ Konto auszuloggen.



Datenschutzerklärung für Twitter

Unsere Seiten verwenden Dienste des sozialen Onlinedienstes Twitter. Twitter wird von der
Twitter Inc., 795 Folsom Street, Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA betrieben. Durch
die Benutzung der Funktion "Re-Tweet", die durch das Betätigen des "Tweet - Buttons"
geschieht, entsteht eine Verknüpfung der von Ihnen aufgerufenen Webseite mit Ihrem
Benutzerkonto bei Twitter. Diese Information wird anderen Twitternutzern entsprechend
angezeigt. Wir weisen darauf hin, dass wir leider keinen Einfluss auf den Inhalt, Umfang
der Nutzung der von Twitter Inc. erhobenen Daten haben und verweisen für weiterführende
Informationen auf die Seiten der Twitter Inc. unter: http://twitter.com/privacy
Weiterhin wollen wir Sie darauf hinweisen, dass Sie zum Schutze Ihrer Privatsphäre
entsprechende Änderungen in Ihrem Twitterkonto vornehmen können.



Datenschutzerklärung für XING

Unsere Seite verwendet den "XING Share Button". Wenn Sie diese Seite aufrufen, wird über
den Browser des Nutzers kurzfristig eine Verbindung zu Servern der XING AG aufgebaut, mit denen
die Funktionen des Buttons, unter anderem die Anzeige des Zählwerts, geleistet werden. XING
speichert keine personenbezogenen Daten des Nutzers über den Besuch der Seite, insbesondere
wird keine IP-Adresse gespeichert. Eine Auswertung des Nutzungsverhaltens über Cookies im
Zusammenhang mit dem "XING Share Button" findet nicht statt. Die jeweils gültigen
Datenschutzinformationen zum "XING Share Button" und weitere Informationen finden
Sie auf der Internetseite: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection


Quelle: Disclaimer-Baukasten, Deutsche Anwaltshotline AG




Rechtliches zu den Webcams

Personen als Beiwerk § 23 Abs. 1 Nr. 2 KUG: "Werden Personen als Beiwerk neben einer Landschaft oder anderen Örtlichkeiten abgebildet, ist eine Bildnisveröffentlichung ebenfalls ohne ihre Einwilligung zulässig. Die abgebildeten Personen darf jedoch nicht der eigentliche Zweck der Aufnahme sein, vielmehr darf sie lediglich als Staffage im Bild sein. "
Das bedeutet: Aufnahmen von Landschaften und öffentlichen Plätzen bei denen Menschen nur Beiwerk sind und nicht den eigentlichen Zweck der Aufnahme darstellen sind grundsätzlich erlaubt. Ebenso das filmen einer öffentlichen Kreuzung. Das Zoomen auf z.B. Beteiligte eines Unfalls an einer Kreuzung ist verboten.
Bilder einer Veranstaltung oder Demonstration dürfen ohne Zustimmung veröffentlicht werden. Wichtig ist, daß die Veranstaltung eigentlicher Bildinhalt ist und es sich dabei um eine Menschenmenge handelt. Das Zoomen auf eine Einzelperson ist nicht zulässig.
Aufnahmen der Außenansicht von Gebäuden an öffentlichen Wegen sind gestattet. Ein ständiges Beobachten des Nachbargrundstücks könnte aber als Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechtes ausgelegt werden.
Quellen:
www.netcamera.de Joachim Elsner, Stefan Mose: Das Recht am eigenen Bild Dr. iur. Thomas Legler: Das Recht am eigenen Bild auf der Datenautobahn Transpatent G.m.b.H.: Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie RA Prof. Dr. Klaus Sakowski: Recht am eigenen Bild


Eine andere Rechtliche Erklärung hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Webcam siehe unter: "Rechtliche Grundlagen für den Betrieb einer Webcam"

Werden Personen als Beiwerk neben einer Landschaft oder anderen Örtlichkeiten abgebildet, ist eine Bildnisveröffentlichung ebenfalls ohne ihre Einwilligung zulässig. Die abgebildeten Personen darf jedoch nicht der eigentliche Zweck der Aufnahme sein, vielmehr darf sie lediglich als Staffage im Bild sein.
Um weitere Informationen zu den rechtliche Grundlagen zu erhalten lesen Sie bitte weiter:
Regel des § 22 KUG
1. Bild
2. Einwilligung
B. Ausnahmen des § 23 KUG
1. Person der Zeitgeschichte
a. Absolute Person der Zeitgeschichte
b. Relative Person der Zeitgeschichte
2. Öffentliche Erscheinung der Person
a. Beiwerk
b. Versammlung

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht, das eine positivrechtliche Grundlage in Art. 1 und Art. 2 Abs. 1 GG hat, ist "Quellrecht" für weitere Schutzrechte des Einzelnen. Eine besondere Erscheinungsform des Persönlichkeitsrechts ist das Recht am eigenen Bild, das in den §§ 22-23 KUG geschützt wird:
§ 22 KUG Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.
§ 23 KUG (1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
1. Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
2. Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
3. Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;
4. Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.

(2) Die Befugnis erstreckt sich jedoch nicht auf eine Verbreitung und Schaustellung, durch die ein berechtigtes Interesse des Abgebildeten oder, falls dieser verstorben ist, seiner Angehörigen verletzt wird.
Der Bildnisschutz ist kein Urheberrecht, sondern ein Persönlichkeitsrecht, das das Urheberrecht des Bildschöpfers im Interesse des Persönlichkeitsschutzes des Abgebildeten durchbricht. Das Recht am eigenen Bild stellt sich aber als Eingriff in das Urheberrecht dar. Es muß daher so abgegrenzt werden, daß sich sein Schutz auf die Persönlichkeit des Abgebildeten unmittelbar beschränkt und vor allem die kommerzielle Auswertung des Urheberrechts so wenig wie möglich beeinträchtigt. Das Persönlichkeitsrecht des Urhebers darf dadurch jedoch nicht verletzt werden. Die Grenzen des Rechts am eigenen Bild ergeben sich ebenso wie die des allgemeinen Persönlichkeitsrechts aus der Natur des geschützten Rechtsguts und aus einer sorgfältigen Interessenabwägung. Das Interesse von Kunst und Wissenschaft, die Meinungs- und Informationsfreiheit und die Belange des öffentlichen Sicherheit und Ordnung müssen gegebenenfalls gegeneinander abgewogen werden.
Nach der Regel des § 22 KUG (Teil 1 .II.A) bedarf die Veröffentlichung eines Bildnisses, das heißt einer Abbildung, auf der eine oder mehrere Personen individuell erkennbar dargestellt sind, grundsätzlich der Einwilligung der Abgebildeten, sofern nicht eine der Ausnahmen der § 23 KUG (Teil 1 .II.B) vorliegt.
A. Regel des § 22 KUG
Im Rahmen des § 22 KUG ist ein eingeschränkter Begriff des Bildes vorgesehen (Teil 1 .II.A.1). Um geschützt zu werden, darf der Verletzte der Beeinträchtigung in sein Persönlichkeitsrecht nicht eingewilligt haben (Teil 1 .II.A.2).

1. Bild
Das KUG schützt nicht das gesamte Persönlichkeitsbild, sondern nur das Bildnis einer Person, das heißt die Erkennbarkeit der Person auf einer Abbildung. Infolgedessen wird das Bild durch § 22 KUG definiert, als eine Darstellung von einer Person, die deren äußere Erscheinung erkennbar wiedergibt. Wird das Persönlichkeitsbild durch die Wort- oder Bildberichterstattung verletzt, so löst dies die Abwehrrechte im Rahmen des Ehren- oder allgemeinen Persönlichkeitsschutzes aus. Unter einem Bild ist nicht nur die Fotografische Aufnahme einer Person zu verstehen, sondern auch ihre Abbildung durch Zeitungen, Malerei oder satirische Nachbildung.
Die Erkennbarkeit gilt als zentraler Begriff des Bildnisses. Da dieses Merkmal weit ausgelegt wird, sind stets sämtliche Informationen heranzuziehen, die zu einem Erkennen der abgebildeten Person führen könnten. Dazu gehören neben den besonderen Kennzeichen der Person auch die abgebildete Umgebung, die Namensnennung im Begleittext oder in der Bildunterschrift sowie die anderweitige der Abbildung. Erkennbar im Sinne der Regelung ist nach der Rechtsprechung eine Person selbst dann, wenn Aufnahmen von Doubles verwandt werden. Die Art und Weise der Abbildung ist unerheblich.
Für die Feststellung der Erkennbarkeit sind jedoch alle Identifizierungshilfen geeignet. Dazu müssen nicht unbedingt die Gesichtszüge zu sehen sein. Die Identität der dargestellten Person braucht sich nicht aus dem Bild unmittelbar zu ergeben, sondern es reicht, wenn sie sich aus dem Bild und der Namensangabe in der Bildunterschrift ergibt. Die Abbildung braucht nicht naturgetreu zu sein: Auch eine Karikatur kann nach bestrittener Ansicht ein Bildnis sein. Auch ein veröffentlichtes, täuschend ähnlich nachgestelltes Bild kann eine Persönlichkeitsverletzung sein. Das Bild einer Person liegt auch vor, wenn ein Foto nachgestellt und mit Hilfe von Retuschen und Utensilien der tatsächlichen Person so ähnlich gemacht wurde, daß die Unterschiede zwischen Original und Fälschung verschwindend gering sind; es kommt nicht auf die bei der Herstellung verwendeten Mittel an, denn ein Bildnis ist nicht nur eine fotografische Aufnahme der Person, sondern auch eine Abbildung durch Malerei, Zeichnung oder plastische Nachbildung.
Das Recht am eigenen Bild wird also schon dann verletzt, wenn der Abgebildete begründeten Anlaß zu der Annahme hat, er könnte auf der Abbildung identifiziert werden. Ein Beweis dafür, daß der Betroffene tatsächlich erkannt wurde, ist nicht nötig.
Der Schutzumfang des Rechts am eigenen Bild erstreckt sich auf die veröffentlichte widerrechtliche Verbreitung oder Schaustellung eines Bildnisses einer Person (vgl. § 22 KUG). In diesem Rahmen von Veröffentlichung wird das Herstellen von Abbildungen nicht erörtert.

2. Einwilligung
Die nach § 22 KUG erforderliche Einwilligung in die Verbreitung oder Zurschaustellung der Abbildung kann ausdrücklich oder stillschweigend erteilt werden. Nach der überwiegenden Rechtsprechung handelt es sich bei dieser Einwilligung um eine rechtsgeschäftliche Willenserklärung im Sinne der §§ 116 ff. BGB. Für den Begriff der Einwilligung gelten dieselben Grundsätze wie für die Einwilligung zur Veröffentlichung von Informationen, die dem Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts unterliegt und nur im Falle der Einwilligung verbreitet werden dürfen.
"Aus dem Wesen dieses Rechts folgt, daß die Verfügung über das eigene Bild nur dem Abgebildeten als Rechtsträger selbst zusteht; nur er selbst soll darüber befinden dürfen, ob, wann und wie er sich gegenüber Dritten oder der Öffentlichkeit im Bild darstellen will [...]."
Hier wird die Ansicht vertreten, daß die Frage der Einwilligung unter dem Teil betreffend die Rechtswidrigkeit behandelt werden soll, weil die Einwilligung rechtfertigend wirkt. Deshalb wird für die Erörterung dieser Frage auf dem Punkt "Teil 2 .II" vorgestellt ist, verwiesen.
B. Ausnahmen des § 23 KUG
Das KUG sieht zwei Tatbestände vor, in denen eine Einwilligung der abgebildeten Person nicht mehr erforderlich wird. Entweder wird die Person als Person der Zeitgeschichte betrachtet (Teil 1 .II.B.1) oder sie ist einfach in der Öffentlichkeit erschienen (Teil 1 .II.B.2) und der erste beste konnte es feststellen. In diesen Fällen geht das Gesetz von der Zulässigkeit der Herstellung und der Veröffentlichung der Abbildung aus.
1. Person der Zeitgeschichte
Der Begriff der Zeitgeschichte ist im weitesten Sinne zu verstehen. Er bezeichnet den Bereich, der zwischen Tagesaktualität und Geschichte angesiedelt ist, und beschränkt sich nicht auf bestimmte Ausschnitte des öffentlichen Lebens, etwa die Politik. Die Vorgänge der Zeitgeschichte müssen nicht notwendig von überregionaler Bedeutung sein, lokale Bedeutung reicht aus. Die Beweislast, ob es sich um Bildnisse aus dem Bereich der Zeitgeschichte handelt, liegt bei den Publizierenden.
Die Personen der Zeitgeschichte sind nicht nur solche Personen, die dauerhaft und allgemein oder weithin bekannt sind – sogenannte absolute Personen der Zeitgeschichte (Teil 1 .II.B.1.a) –, sondern auch solche, die aus einem vereinzelten, aber die Öffentlichkeit interessierenden Ereignis heraus plötzliche Bekanntheit erlangen – sogenannte relative Personen der Zeitgeschichte (Teil 1 .II.B.1.b).

a. Absolute Person der Zeitgeschichte
Die absolute Person der Zeitgeschichte ist die, die aus der Masse der Mitmenschen aufgrund ihrer Stellung in Staat oder Gesellschaft sowie durch außer- beziehungsweise ungewöhnliches Verhalten herausragen und deswegen dauerhaft im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen (Prominenz). Bildberichte über sie empfindet das Publikum deshalb als bedeutsam und allein um ihrer Person willen der Beachtung wert.
"Für die Einordnung einer Person als absolut zeitgeschichtlich ist Maßgebend, daß die öffentliche Meinung Bildwerke über sie als bedeutsam und der dargestellten Person willen der Beachtung wert findet, der Allgemeinheit demgemäß ein durch ein echtes Informationsbedürfnis gerechtfertigtes Interesse an eines bildlichen Darstellung zuzubilligen ist [...]. Dazu gehören vor allem Monarchen, Staatsoberhäupter sowie herausragende Politiker [...]."
Veröffentlichungen von Fotos solcher Persönlichkeiten, die die Teilnahme am öffentlichen Leben zeigen, sollten immer zulässig sein. Geschützt bliebe der Intimbereich und der Bereich des Privat- und Familienlebens kraft des besonderen Persönlichkeitsrechts auf Wahrung der Diskretion.
b. Relative Person der Zeitgeschichte
Relative Personen der Zeitgeschichte treten nur in Zusammenhang mit einem bestimmten Geschehen in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Das öffentliche Interesse an ihrer Abbildung folgt also aus der Beteiligung der Person an dem jeweiligen Ereignis. Diese Stellung wurde insbesondere für Straftäter sowie Anwälten in Zusammenhang mit spektakulären Prozessen angenommen. Als relativen Personen der Zeitgeschichte gelten weiterhin vertraute Begleiter von absoluten Personen der Zeitgeschichte, sofern sie sich mit diesen in der Öffentlichkeit zeigen.
Nicht jedes abweichende oder auffällige Verhalten macht dessen Träger schon zu einer relativen Person der Zeitgeschichte. Nur wenn die Allgemeinheit ein sachliches, das heißt nicht nur auf Neugier und Sensationslust beruhendes Informationsbedürfnis an dem entsprechenden Vorgang hat, ist dieser von zeitgeschichtlichem Interesse. Personen, die ohne eigenes Zutun in einem Vorfall verwickelt sind, an dessen Berichterstattung öffentliches Interesse besteht können im allgemeinen nicht als relative Personen der Zeitgeschichte angesehen werden.
In aller Regel wird bei allen relativen Personen der Zeitgeschichte das Recht zur Verbreitung ihres Bildes zeitlich befristet sein und erlöschen, wenn auch das Interesse der Öffentlichkeit an dem Geschehen erlischt, mit dem sie in Verbindung stehen. Selbst wenn aber dieses Informationsinteresse fortbesteht, kann das Recht zur Bildveröffentlichung auf diejenigen Bilder beschränkt sein, die im sachlichen Zusammenhang mit dem betreffenden Ereignis oder der betreffenden Funktion entstanden sind, während die Verbreitung anderer Lichtbilder derselben Person unzulässig sein kann.

2. Öffentliche Erscheinung der Person
Zwei grundsätzliche Fälle werden von dem Gesetz im Rahmen der öffentlichen Erscheinung der abgebildeten Person geregelt. § 23 Abs. 1 Nr. 2 KUG sieht den Fall der Person als Beiwerk (Teil 1 .II.B.2.a) vor. § 23 Abs. 1 Nr. 3 KUG fügt noch den Fall einer Person hinzu, die in einer Versammlung (Teil 1 .II.B.2.b) abgebildet wird.
a. Beiwerk
Bilder einer Landschaft oder "sonstige Örtlichkeit", auf denen Personen nur als "Beiwerk" erscheinen, dürfen grundsätzlich auch ohne Einwilligung der Abgebildeten verbreitet werden. Maßgeblich für die Erfüllung dieser Voraussetzung ist der Gesamteindruck, den das Bild vermittelt.
Die Bildveröffentlichung wird erlaubt, wenn die abgebildete Person nicht in ihrer Individualität erkennbar ist, sondern dem übrigen Bildnisinhalt in solchem Maße untergeordnet erscheint, daß die konkrete Person auch weggelassen werden könnte, ohne den Charakter und Aussagegegenstand des Bildes zu ändern.
b. Versammlung
Bilder von Versammlungen, Strassenverkehr, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen dürfen ebenfalls ohne Einwilligung der Abgebildeten veröffentlicht werden.

Versammlungen und Aufzüge sind dadurch gekennzeichnet, daß Personen zu einem gemeinsamen Zweck zusammenkommen. In dem Fall des § 23 Abs. 1 Nr. 3 KUG, der diesen Tatbestand vorsieht, sollen solche Bilder privilegiert werden, bei denen nicht die einzelne Person im Mittelpunkt steht, sondern ein die Öffentlichkeit interessierender Vorgang. Anhaltspunkte dafür, daß dieses auf zufällige Menschenansammlungen nicht zutrifft, sind nicht ersichtlich.
Bildberichte über und damit auch die Aufnahmen von Fotografien von Demonstrationen und Polizeieinsätzen sind daher grundsätzlich zulässig. Das folgt nicht nur aus dem verfassungsrechtlich gesicherten Auftrag der Medien zur Beobachtung und Kontrolle staatlichen Handelns, der gerade dort besondere Bedeutung erlangt, wo dieses in Gewaltanwendung mündet. Das folgt im Prinzip auch aus der Bestimmung des § 23 Abs. 1 Nr. 3 KUG.
Wenn die Abbildung einzelne Personen aus der Anonymität der Masse herauslöst, so ist grundsätzlich deren Zustimmung nötig.


Mailadressen

Gemäss Paragraph 28 Abs. 3 BDSG ist die Weitergabe sämtlicher auf den Webseiten von "- Persönliche Seite von Klaus Kirchner" enthaltenen Mailadressen an kommerzielle Adressensammlungen, sowie deren Verwendung zum Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung ausdrücklich untersagt. No SPAM !!!

Links zu anderen Seiten

Trauringe Vetrieb Steißlingen

Schloss Worblingen *

Monti-Haustechnik *

Ferienwohnung Fritz Brückner *

Pizza-Sprint1 Rielasingen-Worblingen *

Die Fotoscheune

www.tierfotograf-am-bodensee.de



( * ) Diese Seiten werden auch von mir betreut, sprechen Sie mich an.